Benenne das wissenschaftliche Gesetz - und das Genie, das dahinter steckt

SCIENCE

Von: Staff

5 Min Quiz

Niemand kann mit Sicherheit sagen, ob er ihm auf den Kopf gefallen ist, aber welches universelle Gesetz wurde Isaac Newton gewahr, nachdem er angeblich einen fallenden Apfel beobachtet hat?

Obwohl Newton es nie schriftlich bestätigte, behaupten einige seiner Zeitgenossen, er habe das Gesetz der universellen Gravitation formuliert, nachdem er einen Apfel von einem Baum fallen sah.

Advertisement

Newton hat sich mit seinen drei Bewegungsgesetzen überall großen Respekt verdient. Welches dieser Gesetze wurde NICHT von ihm entdeckt?

Der einzige Weg nach oben klingt ziemlich eingängig, aber das andere Gesetz ist vielleicht am besten bekannt als Gleichung F = ma, oder Kraft ist gleich Masse mal Beschleunigung.

Advertisement

Unsere letzte Newton-Frage: Newton hatte eine langjährige Fehde mit welchem Wissenschaftler, der das Elastizitätsgesetz entdeckte?

Newton hatte eine dermaßen starke Abneigung gegen Hooke, dass er sogar Hookes Porträt aus der Royal Society entfernte.

Advertisement

Apropos Zufall: Welcher Wissenschaftler entdeckte drei wichtige wissenschaftliche Gesetze, glaubte aber auch, dass das Erscheinen einer Nova von 1604 ein Zeichen dafür war, dass die Indianer zum Christentum konvertieren sollten?

Sicher, Kepler entdeckte mehrere Gesetze der Wissenschaft. Aber er war ein wenig auch ein religiöser Eiferer, was vielleicht etwas damit zu tun hatte, dass seine Mutter einmal tatsächlich wegen Hexerei angeklagt wurde.

Advertisement

Nun, Kepler hat also drei wichtige Gesetze entdeckt. Aber welches hat er NICHT entdeckt?

Obwohl der deutsche Astronom entdeckte, dass zur Tiefenwahrnehmung beide Augen notwendig sind, ist dies kein Gesetz.

Advertisement

Obwohl es bei der Entdeckung wissenschaftlicher Gesetze bedauerlicherweise eine mangelnde Repräsentanz durch Frauen gibt, hat das Werk (und der verblüffende Tod!) von welchem Wissenschaftler Sophie Germain (1776-1831) dazu inspiriert, eine der herausragendsten Mathematikerinnen ihrer Zeit zu werden?

Archimedes wurde angeblich getötet, als ein Soldat ihn beim Studium von Diagrammen, die er in den Sand zeichnete, störte und unterbrach. Er soll "stör meine Kreise nicht" gemurmelt haben und begann damit eine Auseinandersetzung.

Advertisement

Archimedes ist bekannt dafür, bei einer seiner großen Entdeckungen "Eureka!" ausgerufen zu haben. Welche Entdeckung führte (angeblich) zu diesem Aha-Erlebnis?

Obwohl die Entdeckung zu Dichteberechnungen führte, war es das Auftriebsprinzip, das zu Archimedes' Ausruf führte.

Advertisement

John Dalton gab seinen Namen dem "Daltonismus", der Rot-Grün-Sehschwäche, an der er selbst litt. Sein gleichnamiges Gesetz beschäftigt sich jedoch mit welchem physischen Zustand der Materie?

Daltons Gesetz besagt, dass jedes Gas in einem Gemisch einen Druck ausübt, als ob die anderen Gase nicht vorhanden wären. Der Gesamtdruck eines Gasgemisches ist gleich der Summe der Drucke der einzelnen Gase.

Advertisement

Robert Boyle erfand den Lackmustest, um Säuren von Basen zu unterscheiden, was an sich schon außerordentlich ist. Zudem formulierte er auch das Boyle’sche Gesetz, das was besagt?

Obwohl es schon fantastisch klingt, die 10-Sekunden-Regel als "Boyle’sches Gesetz" zu bezeichnen, waren seine Themen eher Druck und Gase.

Advertisement

Wissenschaftler sind ja wirklich ehrgeizig: Wer hat nicht nur das Gesetz der Viskosität definiert, sondern prägte auch noch das Wort Fluoreszenz, das vom Mineral Fluorit herrührt?

George Stokes prägte nicht nur ein neues Wort, sondern fand auch heraus, dass die Reibungskraft, die auf eine sich in einer Flüssigkeit bewegende Kugel ausgeübt wird, proportional zur Viskosität der Flüssigkeit und dem Radius und der Geschwindigkeit der Kugel ist.

Advertisement

Welcher deutsche Wissenschaftler mit einem englischen durstlöschenden Nachnamen formulierte das Gesetz, dass die Stoffmengenkonzentration einer absorbierenden Substanz in einer Flüssigkeit untersucht?

Das Lambert-Beersche Gesetz besagt in der Tat, dass ein Bier mehr noch niemandem geschadet hat.

Advertisement

Adolf E. Fick erklärte ein Grundgesetz der Diffusion folgendermaßen: Je größer der Konzentrationsgradient, desto mehr Teilchen einer Stoffmenge bewegen sich netto pro Zeit durch eine Fläche, die senkrecht zur Diffusionsrichtung liegt. Zu welchem Thema stellte er Untersuchungen in seinen frühen Jahren an?

Das ist eine knifflige Frage. Es gab nicht einen, sondern zwei Menschen namens Adolf Fick, die zudem miteinander verwandt waren und beide wesentlich zur Wissenschaft beitrugen. Der Physiologe Adolf Eugen Fick stellte dieses Gesetz auf, während sein Neffe, der Augenarzt Adolf Gaston Eugen Fick, die ersten Kontaktlinsen aus Glas herstellte. Er testete sie an Kaninchen, bevor er sie an sich selbst ausprobierte.

Advertisement

Wie wir alle wissen, haben wir Darwin die Evolutionstheorie der natürlichen Auslese zu verdanken. Aber Darwin hatte nicht zu allen Aspekten der biologischen Welt eine Affinität. Mit welchem Bereich hatte er Schwierigkeiten?

Entgegen der Hoffnungen seines Vaters konnte Darwin nie Arzt werden, da er den Anblick von Blut nicht ertragen konnte.

Advertisement

Weil er schon früh ein Wunderkind war, wurde ihm der Titel "Fürst der Mathematiker" verliehen. Unter anderem definierte er ein Gesetz der Physik, dass sich auf das Erdmagnetfeld und auf Elektrizität bezieht. Wer war das?

Gauß begann früh mit der Mathematik und im Alter von 24 Jahren hatte er den gaußschen Integralsatz veröffentlicht. Er fuhr fort, viele andere gaußsche Gesetze, Methoden und Ideen zu entwickeln.

Advertisement

Einstein ist bekannt für viele verschiedene Theorien und wissenschaftliche Gesetze. Welches dieser Werke ist NICHT von Einstein?

Wäre es nicht toll, wenn Einstein ein drittes Hauptwerk der Relativitätstheorie entwickelt hätte, das er aber nur seinen besten Freunden offenbarte? Leider gibt es soweit wir wissen diese "besonders spezielle Relativitätstheorie" nicht.

Advertisement

Hier ist noch eine einfache Quizfrage. Welcher Nobelpreisträger formulierte die Unschärferelation?

Werner Heisenberg sorgte in der wissenschaftlichen Gemeinschaft für Aufregung, als er postulierte, dass Ort und Impuls eines Teilchens nicht gleichzeitig beliebig genau bestimmt sind.

Advertisement

Der Name dieses Wissenschaftlers wird mit Bildern aus dem Weltall in Verbindung gebracht. Er entdeckte eine Konstante UND ein Teleskop wurde nach ihm benannt.

Edwin Hubble - nach dem ein enorm leistungsfähiges Weltraumteleskop benannt wurde - beschrieb die gegenwärtige Rate der Expansion des Universums, genannt die Hubble-Konstante.

Advertisement

Daniel Bernoulli schrieb seine Dissertation über die Mechanik der Atmung. Später entwickelte er ein berühmtes gleichnamiges Prinzip. Womit beschäftigte es sich?

Hier haben wir es dir leicht gemacht. Bernoulli wandte sich dem Strömungsverhalten von Flüssigkeiten zu, nachdem er die Besonderheiten der Aerodynamik fest im Griff hatte. Seine Bernoulli-Gleichung kommt oft zur Sprache, wenn das Thema Auftrieb angesprochen wird.

Advertisement

Wer ist der Mathematiker, der das optische Brechungsgesetzes entwickelte? Sein Name wird auch mit einem anderen Begriff in Verbindung gebracht, der den Winkel der optischen Hebung von Objekten im Wasser beschreibt?

Gerate also nicht in Verzweiflung, wenn du eine Forelle im Wasser schwimmen siehst, wende das Snelliussche Brechungsgesetz an und du schnappst dir den Fisch vielleicht doch noch.

Advertisement

Amedeo Avogadro formulierte eine simple Hypothese, die was besagt?

Obwohl sein Gesetz der elementaren Gase ziemlich simpel klingt, haben wir Avogadro auch die "Avogadro-Konstante" zu verdanken, die angibt, wie viele Teilchen (etwa Atome eines Elements oder Moleküle einer chemischen Verbindung) in einem Mol enthalten sind.

Advertisement

Weitere Quizze erkunden

Bild: refer to hsw

Über dieses Quiz

Wahrscheinlich kennst du die meisten wissenschaftlichen Gesetze, die wir gleich erwähnen werden, und vielleicht auch die Genies, die sie entdeckt haben. Die Frage ist jedoch ob du die Entdecker ihren Gesetzen auch zuordnen kannst?

Über HowStuffWorks Play

Was weißt du alles über Dinosaurier? Was ist eine Oktanzahl? Und wie verwendet man korrekt ein Substantiv? Zum Glück gibt es HowStuffWorks Play, um all das herauszufinden. Unsere preisgekrönte Website bietet zuverlässige, leicht verständliche Erklärungen über die Funktionsweise dieser Welt. Von lustigen Quizfragen, die Spaß machen, über überzeugende Fotos bis hin zu faszinierenden Auflistungen – HowStuffWorks Play bietet für jeden etwas. Ob wir dir nun erklären, wie Dinge funktionieren, oder dir Quizfragen stellen, das Leben zu erforschen soll immer Freude bereiten! Und weil Lernen Spaß macht, bist du bei uns genau richtig!